Veranstaltungskalender


«OKT 2017»
MoDiMiDoFrSaSo
------------01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031----------

«NOV 2017»
MoDiMiDoFrSaSo
----0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930------
--------------

«DEZ 2017»
MoDiMiDoFrSaSo
--------010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
--------------

«JAN 2018»
MoDiMiDoFrSaSo
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031--------
--------------

Stand: 20.09.2017 - 15:27 Uhr

3D-Druck – Eine Chance für Innovationen im Mittelstand!?

12.10.2017, 14:30 bis 17:30 Uhr
45470 Mülheim an der Ruhr, Bismarckstr. 28

Programm

14:30 Uhr Begrüßung
Dr.-Ing. Tobias Grimm, ZENIT GmbH / NRW.Europa
14:35 Uhr
3D-Druck aus Sicht der Wissenschaft:
Einführung, aktueller Stand und Zukunftstrends
Dr.-Ing. Jan T. Sehrt, Universität Duisburg-Essen
15:15 Uhr 3D-Druck aus Sicht der Industrie:
Innovationen und Herausforderungen in der Praxis
Dr.-Ing. Eric Klemp, voestalpine Additive Manufacturing Center GmbH
16:00 Uhr
Kaffeepause
16:20 Uhr
Mögliche Wege in die Welt des 3D-Drucks:
Europäische und nationale Förderprogramme
Dr.-Ing. Tobias Grimm und Benno Weissner, ZENIT GmbH/NRW.Europa
16:40 Uhr
Neue Geschäftsmodelle und Technologien im 3D-Druck:
Laser Metal Deposition als industrielles 3D-Druck-Verfahren
Dr. rer. nat. Rainer Beccard, LUNOVU GmbH
3D-Drucken so einfach wie drucken auf einem weißen Blatt Papier
Dominik Halm, RUHRSOURCE GmbH
17:00 Uhr
Diskussion von Fragen und Statements aus den Unternehmen
17:30 Uhr Get-together bei einem Imbiss

 

Das Thema 3D-Druck wird aktuell auch im industriellen Bereich diskutiert und wirft dabei vielfach Fragen auf: Was ist mit dieser Technologie (heute schon) möglich und was nicht? Welche Herausforderungen ergeben sich bei der Anwendung des 3D-Drucks in meinem Unternehmen? Sollte ich „jetzt“ in das Thema einsteigen oder warte ich weitere Entwicklungen ab? Welche Einstiegsmöglichkeiten habe ich überhaupt?

Die Veranstaltung wird diese Fragen durch eine erste Einführung in das Thema 3D-Druck adressieren und aufzeigen, was es für kleine und mittlere Unternehmen bedeutet, sich mit dieser Technologie zu beschäftigen und von ihr zu profitieren. Referenten aus Wissenschaft und Praxis mit jahrelanger Erfahrung in diesem Technologiebereich zeigen den aktuellen Stand ebenso wie Zukunftstrends auf und berichten über 3D-Druck in der Praxis sowie die damit verbundenen Herausforderungen. Exemplarische 3D-Druck Bauteile vermitteln einen realen Eindruck von Möglichkeiten und Grenzen.

Ergänzt wird die Veranstaltung mit Informationen zu Fördermöglichkeiten für industrielle 3D-Druck Vorhaben: Auf europäischer Ebene steht die Förderung im Rahmenprogramm Horizont 2020 zur Verfügung und auf Landesebene wird der EFRE-Leitmarkt Produktion 2018 in die vierte Runde gehen. Ergänzt wird das Förderangebot durch verschiedene öffentlich finanzierte Beratungsprogramme. Insbesondere das von der EU finanzierte Beratungsprogramm Innoman.NRW ermöglichen hier einen ersten konkreten Einstieg. Europäische Kooperationsbörsen bieten einen ergänzenden Baustein für einen Einstieg in die Thematik.

Bereits erfolgreich realisierte Einstiege in den 3D-Druck zeigen jungen Unternehmen aus dem Bereich Hard- und Software in kurzen Impulsvorträgen.

Eine Diskussionsrunde mit allen Referenten bietet abschließend die Möglichkeit, Ihre weiteren Fragen aber auch Statements zum Thema 3D-Druck – Eine Chance für Innovationen im Mittelstand!? aufzugreifen und zu beantworten.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der ruhr:HUB GmbH durchgeführt.

Logo_Lindengalerie_web.jpg

Kontakt:

ZENIT GmbH / Enterprise Europe Network
für Nordrhein-Westfalen NRW.Europa



Dr.-Ing. Tobias Grimm
Telefon: 0208/30004-82
E-Mail: tg@zenit.de

Online-Anmeldung





Inhalt als PDF drucken
Network guidance:
European Commission - Enterprise and Industry
 
enterprise europe network - Wir stehen Unternehmen zur Seite