Veranstaltungskalender


«JUL 2017»
MoDiMiDoFrSaSo
----------0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31------------

«AUG 2017»
MoDiMiDoFrSaSo
--010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031------
--------------

«SEP 2017»
MoDiMiDoFrSaSo
--------010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930--
--------------

«OKT 2017»
MoDiMiDoFrSaSo
------------01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031----------

Stand: 28.06.2017 - 01:00 Uhr

Marktchancen Japan / Südkorea - Schwerpunkt Gesundheitswirtschaft

13.07.2017, 13:00 bis 16:30 Uhr
45470 Mülheim an der Ruhr, Bismarckstr. 28
auf Google-Maps finden

Programm  (Die Veranstaltung beginnt um 13.00 Uhr !!)

13:00 Uhr Begrüßung
13:10 Uhr Der japanische Markt: Trends und Chancen für NRW-Unternehmen - Schwerpunkt Gesundheitswirtschaft (Vortrag teilweise in englischer Sprache)
Yusuke Mori, Petra Rehling, JETRO (Japan External Trade Organization)
14:00 Uhr Der südkoreanische Markt: Trends und Chancen für NRW-Unternehmen - Schwerpunkt Gesundheitswirtschaft
KOTRA (KOREA TRADE-Investment Promotion Agency)
14:45 Uhr Kaffeepause
15:10 Uhr Interkulturelle Unterschiede Japan
Dr. Gerhard Dillmann
LSI Landespracheninstitut in der Ruhr-Universität Bochum
15:45 Uhr Aus der Praxis: Erfahrungsbericht eines NRW-Unternehmers aus dem Bereich Medizintechnik auf dem japanischen und koreanischen Markt
Birger Nispel
AirMedPlus, Bochum
16:10 Uhr Unterstützung Ihrer Internationalisierungsstrategie durch das Enterprise Europe Network
Juan-J. Carmona-Schneider
NRW.Europa/ZENIT GmbH
16:30 Uhr Gelegenheit zum Austausch mit Firmenvertretern und Referenten bei einem Imbiss
Die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie unten auf dieser Seite.

 

Japan und Süd-Korea sind wichtige Absatzmärkte und Investitionsstandorte für die deutsche Industrie. So sind alleine in Süd-Korea etwa 350 deutsche Firmen sind Tochterunternehmen aktiv. Japan ist der zweitgrößte asiatische Markt von Waren "Made in Germany", knapp dahinter liegt Süd-Korea. Der gesamte NRW-Außenhandel mit Japan betrug 2016 etwa neun Mrd. Euro und mit Südkorea bei etwa bzw. drei Mrd. Euro.

NRW exportierte weltweit 2014 für 1,25 Mrd. Euro Medizintechnik und importierte für 2,47 Mrd. Euro. Japan war Lieferland Nummer fünf mit 5% und Südkorea rangierte nicht unter den ersten zehn. Unter den Abnehmerländern waren Japan und Südkorea nicht unter den ersten zehn.

Aus der bisher relativ geringen Wirtschaftskooperation in der Medizintechnik ergeben sich große Potenziale und Chancen in beide Richtungen für die Zukunft. Beide Länder haben zusammen 180 Mio. Einwohner und das bei einer rasant alternden Bevölkerung. Der demographische Wandel und der Modernisierungsbedarf im Gesundheitswesen werden in den kommenden Jahren zu einer wachsenden Nachfrage nach Medizinprodukten führen, wobei beide Länder auch auf Importe hochwertiger Medizintechnik angewiesen sind. Deutsche Produkte haben aufgrund der hohen Qualität einen guten Ruf.

Japan und Süd-Korea haben eine starke Medizintechnikindustrie, die neue, innovative Produkte unter anderem für das aktive und gesunde Altern entwickeln (z.B. Pflegeroboter) und auf den Markt einführen.

Auf der Veranstaltung mit Workshopcharakter erfahren Sie die neuesten wirtschaftlichen Eckdaten und Trends in der Gesundheitswirtschaft beider Länder und erhalten Tipps, was beim Marktzugang zu beachten ist.

Welche kulturellen Unterschiede es im internationalen Geschäft mit Japan zu beachten gilt, zeigt das LSI Landesspracheninstitut in der Ruhr-Universität Bochum auf.

Durch den Bericht des Mittelständlers Birger Nispel von der AirMed Plus GmbH, der mit seinem Medizintechnik-Unternehmen in beiden Ländern tätig ist, erhalten Sie Erfahrungen aus erster Hand und die Möglichkeit, Ihre spezifischen Fragen zu klären.

Kontakt:

ZENIT GmbH / Enterprise Europe Network
für Nordrhein-Westfalen NRW.Europa

jc_2.JPG

Juan-J. Carmona-Schneider
Telefon: 0208-30004-54
E-Mail: jc@zenit.de

Online-Anmeldung





Inhalt als PDF drucken
Network guidance:
European Commission - Enterprise and Industry
 
enterprise europe network - Wir stehen Unternehmen zur Seite