Veranstaltungskalender


«AUG 2015»
MoDiMiDoFrSaSo
----------0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31------------

«SEP 2015»
MoDiMiDoFrSaSo
--010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930--------
--------------

«OKT 2015»
MoDiMiDoFrSaSo
------01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031--
--------------

«NOV 2015»
MoDiMiDoFrSaSo
------------01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30------------

Stand: 19.10.2018 - 15:16 Uhr

"Kunststoffmarkt Türkei" - Interaktive Gespräche mit Marktkennern

26.08.2015, 14:00 bis 17:00 Uhr
45470 Mülheim an der Ruhr, Bismarckstr. 28
auf Google-Maps finden

Wir laden Sie zum „Fachaustausch Kunststoffmarkt Türkei“ ein, der bei der ZENIT GmbH in Mülheim an der Ruhr stattfinden wird. Das Format „Fachaustausch“ hat sich für mittelständische Themen und Gespräche bewährt: in einem kleinen Unternehmerkreis (max. 10 Unternehmen) tauschen wir uns zu interessanten Projekten, Märkten und Technologien aus, besprechen wichtige Aspekte und unterhalten uns über bereits vorliegende Erfahrungen. Hier finden Sie Informationen zum Programmablauf.

Die dynamische Entwicklung der türkischen Wirtschaft verblüfft immer noch; hinzu kommt ein rasantes Bevölkerungswachstum, ein junges Volk und die rasch voranschreitende technologische Entwicklung, die das Land am Bosporus zu einem ökonomischen Schwergewicht mit einem riesigen Absatzmarkt machen. Das trifft auch für die Kunststoffindustrie zu.

Der Anteil der Türkei an der globalen Kunststoffproduktion beträgt 1,6 %.  Bezogen auf die gesamte Kunststoffverarbeitungskapazität in Europa liegt die Türkei auf dem siebten Platz, in der Herstellung von Kunstfasern rangiert sie an zweiter Stelle und in der Produktion von Fensterprofilen belegt sie den dritten Platz. In der Branche sind mehr als 6.500 Firmen tätig, in der Hauptsache kleine und mittelständische Unternehmen. Insgesamt sind in diesem Wirtschaftszweig 250.000 Menschen beschäftigt.

Die türkische Kunststoffindustrie braucht aber auch modernste Technologien und höhere Wertschöpfung. Durch Bedarfe in Bereichen wie Luftfahrt, Telekommunikation, Medizin und Verteidigungsindustrie sowie bei der Verringerung von Ressourcen durch verstärktes Recycling und der Steigerung der Energieeffizienz bei der Herstellung von anspruchsvollen Technologien hat die türkische Kunststoffindustrie die Möglichkeit, ein starker, wettbewerbsfähiger und wichtiger regionaler Akteur und Kooperationspartner zu werden.

Was erwartet Sie in dem Fachaustausch? Wir möchten mit Ihnen die Besonderheiten des türkischen Kunststoffmarktes diskutieren und zeigen, welches die Schwerpunktanwenderbranchen der türkischen Kunststoffproduzenten und -verarbeiter sind. Sie erhalten Hinweise, wie Sie sich im Markt bewegen und wo Sie potenzielle Kooperationspartner und Kunden finden. Fachlich unterstützt werden wir dabei von Herrn Erkan Aztekin, dem Geschäftsführer der IBS Beratung & Handel und exzellenten Kenner des türkischen Marktes.

Kontakt

ZENIT GmbH / Enterprise Europe Network
für Nordrhein-Westfalen NRW.Europa

no2.JPG

Michael Nolden
Telefon: 0208/30004-67
E-Mail: no@zenit.de





Inhalt als PDF drucken
Network guidance:
European Commission - Enterprise and Industry
 
enterprise europe network - Wir stehen Unternehmen zur Seite