Umsetzung des Programms


Umsetzung des Programms
Die Umsetzung erfolgt durch Ausschreibungen in thematischen Arbeitsprogrammen (Link zum Participant Portal).

Es gibt verschiedene Förderinstrumente:

Top Down Ausschreibungen:
Verbundprojekte in einem Konsortium aus Forschern und Industrie/ Mittelstand entlang einer Wertschöpfungskette zu einem eng in der Ausschreibung definierten Thema. Mindestvoraussetzung sind drei Partner aus drei Ländern, die Konsortien sind oft deutlich größer. Zu unterscheiden sind Forschungsprojekte (Research & Innovation Actions, 100% Förderquote) und Demonstrations-/ Innovationsprojekte (Innovation Actions, 70% Förderquote)

Bottom Up Ausschreibungen:
Hier finden sich themenoffene Aufrufe, die allerdings entweder auf eine bestimmte Klientel (z.B. KMU) ausgerichtet oder neben der "normalen FuE" noch weitere Anreize schaffen möchte. Zu diesem Anreizen kann die besonders schnelle Einführung von Technologien in den Markt gehören (Fasttrack to Innovation), die besondere Unterstützung von kleinen und mittleren Unternehmen bei der Besetzung von innovativen Nischenmärkten (KMU-Instrument, Eurostars) oder der Austausch und die bessere Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen (RISE).


Inhalt als PDF drucken
Network guidance:
European Commission - Enterprise and Industry
 
enterprise europe network - Wir stehen Unternehmen zur Seite