Ausschreibungen in HORIZON 2020


Aufrufe und Veranstaltungen

Archiv

zu den aktuellen Nachrichten

1

Erforschung, Prävention und Minimierung krimineller und terroristischer Taten

SEC-07-FCT-2016-2017
09.03.2017

Veröffentlichung: 01. März 2017
Einreichungsfrist: 24. August 2017

Gestiegene Mobilität, wirtschaftliches Wachstum, eine einheitlichere Gesetzgebung. Neben einer Vielzahl an Möglichkeiten, die die Europäische Union mit sich gebracht hat, müssen auch die daraus resultierenden Gefahren erkannt und effektiv angegangen werden. Angesichts der gestiegenen Internet- und Finanzkriminalität ist ein aktualisiertes europäisches Sicherheitsmodell, welches klar über Risiken aufklärt und ihnen entgegenwirkt, unumgänglich. Die Europäische Kommission unterstützt Anträge, welche neue Methoden zur Verhinderung und Minimierung unterschiedlicher Verbrechen fokussieren.

Weitere Informationen zur Ausschreibung finden Sie hier.




Horizon Preis für die Wiederverwendung von CO2

LCE-Prize-CO2Reuse-01-2016
09.03.2017

Veröffentlichung: 05. Juli 2017
Einreichungsfrist: 03. April 2019

Eine der Prioritäten der Europäischen Union ist die Verlangsamung des Klimawandels durch CO2 Reduktion. Der Preis wird vergeben von der Europäischen Kommission und prämiert ein innovatives Produkte, welches die Wiederverwendung von Kohlenstoffdioxid ermöglicht und somit signifikant zur Minimierung der CO2-Emmission in die Atmosphäre beiträgt. Da die Innovation als Vorreiter für weitere Maßnahmen dienen soll, wird auch das Konzept zur Kommerzialisierung bewertet und bei Erfolg mit einem Preisgeld von 1.5 Mio. EUR prämiert.

Weitere Informationen zur Ausschreibung finden Sie hier.




Private Konsumenten und nachhaltige Energie

EE-06-2016-2017
09.03.2017

Veröffentlichung: 19. Januar 2017
Einreichungsfrist: 07. Juni 2017

Ein zentraler Faktor der Brennstoffarmut vieler Haushalte ist nach wie vor die mangelnde Nachhaltigkeit von Energie. Regional oder eigens produzierte sowie grundlegend effizientere Energie können dem Problem entgegenwirken.

Das Projekt ruft dazu auf, das Bewusstsein der Privatverbraucher u.a. in Bezug auf Energierechnungen, „Prosumer"-Verhalten und allgemeine Informations- und Kommunikationstechnik zu stärken und die Investition in erneuerbare Energien zu fördern. Zur Implementierung wird ein Budget von 5.0 Mio. EUR zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen zur Ausschreibung finden Sie hier.




Gestärkte Wettbewerbsfähigkeit der Agrarunion

MULTI-A-2017
09.03.2017

Veröffentlichung: 12. Januar 2017
Einreichungsfrist: 20. April 2017

Ziel des Projektes ist es, das Bewusstsein für die positive Rolle des Agrarsektors in Bezug auf Klimaschutz, Biodiversität und Ressourcenmanagement zu schärfen. Im Kern des Projektes stehen Aktionen zur Bewerbung der Nachhaltigkeit agrarwirtschaftlicher Produkte. Über einen Zeitraum von 1-3 Jahren sollen Informationskampagnen bei Messen, Ausstellungen und anderen Veranstaltungen auf nationaler, europäischer sowie internationaler Ebene durchgeführt werden.

Weitere Informationen zur Ausschreibung finden Sie hier.




Aktionen zur Überwindung der Kluft zwischen europäischer Gesundheitsforschung und Innovation

SC1-HCO-08-2017
23.12.2016

Veröffentlichung: 14. Oktober 2015
Einreichungsfrist: 11. April 2017

Mit dem Projektaufruf richtet sich die Europäische Kommission an Projektkonsortien die die Entwicklung von Konzepten zur Nutzung von Synergieeffekten zwischen europäischer Strukturfondsförderung und HORIZON 2020 vorantreiben.

Weitere Informationen zu der Ausschreibung finden Sie hier.




Startup Europe for Growth and Innovation Radar

ICT-32-2017
21.12.2016

Veröffentlichung: 14. Oktober 2016
Einreichungsfrist: 25. April 2017

Vielversprechende Hightech- Start-Ups und innovative KMU schaffen es häufig nicht sich auf internationaler Ebene durchzusetzen. Ein Großteil ist entweder nur auf nationalen Märkten aktiv oder wird in der Wachstumsphase übernommen, bevor das Unternehmen und seine innovativen Produkte ihr volles Potenzial entwickeln konnten.

Die europäischen Initiativen "Startup Europe" und "Innovation Radar" zielen darauf ab, das Marktpotenzial von europäischen Hightech Start-Ups und innovativen KMU besser auszuschöpfen. Projektanträge innerhalb der Initiativen sollen die Ausweitung von innovativen Start-Ups auf den gesamteuropäischen Markt unterstützen und die Entstehung neuer Arbeitsplätze auf einem europäischen Innovations-Ökosystems vorantreiben.

Weitere Informationen zu "Startup Europe" und "Innovation Radar" finden Sie hier.




HORIZON 2020 - Future and Emerging Technologies - Open Coordination and Support Actions

FETOPEN-02-2016
06.04.2016

Veröffentlichungsdatum: 08.12.2015

Frist zur Einreichung von Teilnahmeanträgen: 11.05.2016

Diese Ausschreibung begegnet der Herausforderung Europa zum Zentrum für gemeinschaftliche Forschung und Innovationen zu künftigen und neu entstehenden Technologien (FET) zu machen, die es ermöglichen Europa als Forschungsstandort attraktiv und wettbewerbsfähig aufzustellen.

Die Ausschreibung umfasst die folgenden vier Bereiche:

a. Communication: Maßnahmen zur Erhöhung der Sichtbarkeit und der gesellschaftlichen Effekte von künftigen und neu entstehenden Technologien

b. Exchange: Aktionen zur Stärkung und Strukturierung des interdisziplinären Austauschs zur Identifizierung relevanter Forschungsfelder

c. Conference: Unterstützung bei der Organisation der vierten Europäischen Konferenz zu künftigen und neu entstehenden Technologien

d. Innovation Greenhouse: Projekte zum Aufbau einer europäischen Kapazität für die Erschließung der unternehmerischen Potentiale von FET- Forschungsergebnissen

Weitere Informationen zu den Förderkriterien und den Teilnahmebedingungen finden Sie hier.




HORIZON 2020 - European SME Innovation Associate - Pilot

INNOSUP-02-2016
04.03.2016

Veröffentlichungsdatum: 14.10.2015

Frist zur Einreichung von Teilnahmeanträgen: 30.06.2016

Der fehlende Zugang zu benötigten Kompetenzen, zum aktuellen Forschungsstand und fehlende Kapazitäten um Innovationsprozesse effektiv zu managen, sind massive Innovationsbarrieren für KMU. Mobilitätsprogramme für junge Absolventen und Berufseinsteiger fördern zwar den Zugang von KMU zu akademischer Expertise, finden jedoch kaum Anwendung auf europäischer Ebene.

Im Rahmen des aktuellen Aufrufs können KMU nun einen Antrag für einen Zuschuß für die Besetzung freier Stellen einreichen. So sollen die Unternehmendabei unterstützt werden hochqualifizierte und erfahrene Wissenschaftler, als "Innovation Associate" für 12 Monate einzustellen. Gemeinsam mit ihrem neuen Mitarbeiter sollen die Unternehmen dann das Potenzial ihrer innovativen Ideen ausleuchten und in ein konkretes Projekt überführen.

Weitere Informationen zu den Förderkriterien und den Teilnahmebedingungen finden Sie hier.




HORIZON 2020: Preis zur verbesserten Nutzung von Antibiotika

HOA-01-2015
04.03.2016

Veröffentlichungsdatum: 26.02.16

Frist zur Einreichung von Beteiligungen: 17.08.2016

Im Rahmen von HORIZON 2020 wird ein mit 1 Millionen EUR dotierter Preis an Personen oder Forschungsteams vergeben, die es schaffen der folgenden Herausforderung am effektivsten zu begegnen: die Entwicklung eines Schnelltests für Patienten mit Erkrankungen der oberen Atemwege, die auch ohne Antibiotika sicher behandelt werden können. Der Preis soll einen Anreiz bieten um:

- den verzichtbaren Gebrauch von Antibiotka bei der Behandlung von Infektionen der oberen Atemwege zu reduzieren.
- die mit dem Gebrauch von Antibiotika einhergehenden Kosten und Nebenwirkungen zu minimieren.
- das Auftreten von antibiotikaresistenten Organismen zu verhindern.

Es werden Testverfahren erwartet, die dabei helfen Verwendung von Antibiotika bei Erkrankungen der oberen Atemwege zu vermeiden. Weitere Informationen finden Sie hier.




Horizont 2020: Künstler gesucht für Austausch zwischen Kunst und Wissenschaft

27.01.2016

Frist zur Einreichung von Projektvorschlägen: 31.01.2016

In Horizont 2020, dem Rahmenprogramm der Europäischen Union für Forschung und Innovation, findet auch Kultur als europäisches Querschnittsthema Eingang. Im Bereich der künftigen und neu entstehenden Technologien (engl. Future emerging Technologies, abgekürzt FET) sind Künstler zur Erprobung eines innovativen Projektformats eingeladen, bei dem es um den Austausch zwischen Kultur und Wissenschaft geht: "Future Emerging Art and Technology" (kurz FEAT).

Gemeinsam mit Wissenschaftlern sollen die Künstler unkonventionelle und kreative Ideen für zukünftige Forschungs- und Technologielinien entwickeln und diese Ideen, auch künstlerisch, nach außen an ein breiteres Publikum vermitteln. Gesucht werden sechs internationale Künstler, die innerhalb eines Residenzprogramms an verschiedenen FET-Projekten mitwirken.

Weitere Informationen finden Sie hier.




1
Inhalt als PDF drucken
Network guidance:
European Commission - Enterprise and Industry
 
enterprise europe network - Wir stehen Unternehmen zur Seite