Ausschreibungen in HORIZON 2020


Aufrufe und Veranstaltungen

Archiv

zu den aktuellen Nachrichten

2

HORIZONT 2020: Erster Aufruf "EU-China Co-Funding Mechanism for Research and Innovation"

Förderung der Zusammenarbeit zwischen europäischen und chinesischen Forschungseinrichtungen
21.01.2016

Veröffentlichungsdatum: 22.12.2015

Frist zur Einreichung von Projektanträgen: 31.03.2016 & 31.07.2016

Zur Stärkung der Beteiligung chinesischer Partner an Horizont 2020 haben sich das chinesische Ministerium für Wissenschaft und Technologie (MOST) und die Europäische Kommission auf einen Kofinanzierungs-Mechanismus verständigt, über den chinesische Einrichtungen, die sich gemeinsam mit europäischen Institutionen an Horizont 2020 Projekten beteiligen, Förderung für laufende oder künftige Projekte erhalten können.

Weitere Informationen zu den Förderkriterien und zur Antragsstellung finden Sie hier.




"Shift2Rail" - Projektvorschläge für die Förderung des europäischen Schienenverkehrs

H2020-S2RJU-2016-01
20.01.2016

Veröffentlichungsdatum: 17.12.2015

Frist zur Einreichung von Projektvorschlägen: 17.03.2016

"Shift2Rail" ist eine Gemeinschaftsaufgabe von EU- Kommission, Wirtschafts- und Forschungsunternehmen und zielt auf die Verbesserung des intereuropäischen Schienenverkehrs. Dabei sollen zum einen die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Eisenbahnindustrie verbessert, als auch zum anderen die Integration neuer und innovativer Technologien in den europäischen Schienenverkehr vorangetrieben werden. Im Rahmen des Arbeitsprogramms für 2016 wurden nun eine Reihe von Aufrufen zur Einreichung von Projektvorschlägen veröffentlicht.

Weitere Informationen zum aktuellen Arbeitsprogramm und den einzelnen Projektaufrufen finden Sie hier.




Aufforderung zur Einreichung von Projektvorschlägen im Rahmen des Arbeitsprogramms 2016 „Brennstoffzellen und Wasserstoff 2“

H2020-JTI-FCH-2016-1
20.01.2016

Veröffentlichungsdatum: 19. Januar 2016

Frist zur Einreichung von Projektvorschlägen: spezifisch

Im Rahmen des Arbeitsprogramms 2016 „Brennstoffzellen und Wasserstoff 2", hat die Kommission eine Reihe von Aufforderungen zur Einreichung von Projektvorschlägen veröffentlicht.

Angesichts zunehmender Ressourcenknappheit, stetig steigender Energiebedarfe und des weiter voranschreitenden Klimawandels ist das Ziel des Arbeitsprogramms Projekte zu fördern, die auf die Reduzierung der Abhängigkeit von fossilen Energiequellen unter wirtschaftlich vertretbaren Bedingungen abzielen. Die einzelnen Projektaufrufe des Arbeitsprogramms decken dabei Themen von der Entwicklung neuer Fertigungstechnologien für Bausteine von Polymerelektrolytbrennstoffzellen, bis zur Identifizierung von rechtlichen Barrieren für die Einführung von Brennstoffzellen ab.

Weitere Informationen zum aktuellen Arbeitsprogramm und den einzelnen Projektaufrufen finden Sie hier.




Aufruf zur Einreichung von Projektvorschlägen - „Energieeffiziente Gebäude“

H2020-EEB-2016-2017
18.11.2015

Veröffentlichungsdatum: 14. Oktober 2015

Frist zur Einreichung Projektvorschlägen: 21. Januar 2016

Wohn- und Geschäftshäuser machen macht etwa 40 % des gesamten europäischen Energieverbrauches aus und sind für 36% der freigesetzten Treibhausgase verantwortlich. Der Bausektor hat also entscheidenden Einfluss auf die Reduzierung des europäischen CO2- Ausstoßes und die Erreichung der europäischen Klimaziele.

Ziel dieser Ausschreibung ist es technische, ökonomische und gesellschaftliche Ansätze zu fördern die das Potenzial haben den Energieverbrauch von Gebäuden drastisch zu reduzieren und CO2 Emission zu senken.

Weitere Informationen zu der aktuellen Ausschreibung und den Teilbereichen finden Sie hier.




Aufruf zur Einreichung von Projektvorschlägen - „Wettbewerbsfähigkeit des europäischen Raumfahrtsektors“

H2020-COMPET-2016
18.11.2015

Veröffentlichungsdatum: 14. Oktober 2015

Frist zur Einreichung Projektvorschlägen: 03. März 2016

Die Wettbewerbsfähigkeit, Innovationskraft und Unabhängigkeit des europäischen Raumfahrtsektors soll durch die gezielte Stärkung von Weiterentwicklungen im Bereich Luft- und Raumfahrtechnologien sichergestellt werden. Dazu werden im Rahmen von HORIZON 2020 gezielt Unternehmen (einschließlich KMU) und Forschungseinrichtungen dabei unterstützt, innovative Ideen in Demonstrationsvorhaben umzusetzen. Im Fokus dieser Ausschreibung stehen aktuelle Entwicklungstrends der Luft- und Raumfahrttechnologien: Die Miniaturisierung auf System- und Subsystemebene, die Entwicklung von raumfahrttechnischen Instrumenten, sowie die Entwicklung neuer grundlegender Technologien aus Synergien mit anderen Technologiebereichen.

Weitere Informationen zu der aktuellen Ausschreibung und den Teilbereichen finden Sie hier.




HORIZON 2020: Projektaufruf - Automatisierter Strassenverkehr

10.11.2015

Veröffentlichung: 14.10.2015

Die Entwicklungen im Bereich "automatisiertes Fahren/ automatisierter Verkehr" schreiten schnell voran. Die EU rechnet damit, dass Fahrzeuge mit einer Level 3 Automatisierung („Conditional Automation" Hochautomatisierung: Das System beobachtet den Verkehr, lenkt, bremst und beschleunigt selbst) bis 2025 Einzug in den Strassenverkehr halten werden. Bis zu einer europaweiten Markteinführung besteht jedoch ein großer Bedarf nicht nur automatisierte Fahrzeuge selbst in verschiedenen Verkehrsituationen zu testen, sondern auch die Wechselwirkungen mit anderen Verkehrsteilnehmern.

Alle Themen, die im Rahmen dieses Calls ausgeschrieben sind, finden Sie hier.

Die Aufrufe sind in den jeweiligen thematischen Arbeitsprogrammen dann detailliert beschrieben.




Horizon 2020 - Ausschreibungen für die Jahre 2016/2017

29.10.2015

Am 13. Oktober hat die Europäische Kommission für Horizon 2020, dem Rahmenprogramm der Europäischen Union für Forschung und Innovation, die neuen Arbeitsprogramme mit den Ausschreibungen für die Jahre 2016/ 2017 veröffentlicht.

In Horizon 2020 sind verschiedene Förderlinien für große Verbundforschungsprojekte über kleine umsetzungsorientierte Verbundprojekte bis hin zum Personalaustausch gebündelt. Über alle Förderlinien hinweg ist es Ziel mindestens 20% des Budgets an kleine und mittlere Unternehmen zu verausgaben. Neben der stärkeren Einbindung in Verbundvorhaben spricht insbesondere das KMU-Instrument direkt innovative Unternehmen an um innovative Ideen und Prototypen zur Marktreife zu bringen.

Wichtigste Änderung für das KMU-Instrument ist bei den Ausschreibungen im Bereich Gesundheit zu finden. Neu ist, dass ab 2016 Anträge im Bereich Zelltechnologien im humanmedizinischen Bereich und IKT Lösungen für die Gesundheit/Wohlergehen/gutes Altern eingereicht werden können.

Zusätzlich ist das Budget für das KMU-Instrument angehoben worden, so dass in 2016 und 2017 mehr Projekte gefördert werden können.

Gerne unterstützen Ihre Ansprechpartner im Enterprise Europe Network Sie bei der Identifizierung der richtigen Ausschreibung für Ihr Vorhaben.

Alle Arbeitsprogramme können hier heruntergeladen werden:
http://ec.europa.eu/research/participants/portal/desktop/en/funding/reference_docs.html#h2020-work-programmes-2016-17

Eine Recherche in den verschiedenen Ausschreibungen ist hier möglich: http://ec.europa.eu/research/participants/portal/desktop/en/opportunities/h2020/search/search_topics.html




Erste Aufrufe „Fast Track to Innovation“

Veröffentlichung am 6. Januar 2015, Infotag am 9. Januar 2015
12.11.2014

Wie angekündigt wurde jetzt das neue Arbeitsprogramm für die Pilotaktion „Fast Track to Innovation (FTI)“ veröffentlicht. Die themenoffenen Ausschreibungen unter dieser Förderlinie bedienen eine „Express-Förderlinie“ für Projekte mit Ziel einer besonders schnellen Markteinführung. Der Aufruf zu FTI wird am 06. Januar 2015 geöffnet. Weitere Informationen zum Thema:http://www.horizont2020.de/einstieg-fti.htm.

Hierunter ist das Arbeitsprogramm nachzulesen: http://ec.europa.eu/research/participants/data/ref/h2020/wp/2014_2015/main/h2020-wp1415-fast-track_en.pdf

> mehr


Neue Ausschreibungsrunde für IKT-Themen unter HORIZON 2020

Förderthemen in drei Ausschreibungen
11.11.2014

Am 15. Oktober 2014 startete im IKT-Teil des Arbeitsprogramms 2014/15 die zweite große Ausschreibung H2020-ICT-2015 mit 15 neuen Themen und einem Budget von 561 Mio. €. Die Einreichungsfrist endet hierfür am 14. April 2015.  Alle Details zu dieser Ausschreibung finden Sie Participant Portal unter:

http://ec.europa.eu/research/participants/portal/desktop/en/opportunities/h2020/calls/h2020-ict-2015.html

Unter den Details finden Sie auch Hinweise auf zwei weitere offene EU Förderthemen: zum einen für Projekte mit Brasilien und zum anderen innerhalb des Aufrufes Factories of the Future.

> mehr


Infotag zu Umweltthemen unter HORIZON 2020

am 17.November 2015 in Brüssel
29.10.2014

Am 17. November 2015 lädt die Europäische Kommission zu einem Informationstag in Brüssel ein. Hier werden die aktuellen Themen des Arbeitsprogramms 2014/2015 der Gesellschaftlichen Herausforderung „Klima, Umwelt, Ressourceneffizienz und Rohstoffe“ vorgestellt. Die Anmeldung kann hierunter erfolgen: http://easme.onetec.eu

Bereits am 4. November 2014 bietet die Nationale Kontaktstelle Umwelt eine Informationsveranstaltung mit Kurzvorträgen und Themenständen in Berlin an. Die Anmeldung dazu kann unter diesem Link erfolgen: https://services.ptj.de/forms/nks-nationaler-infotag

> mehr


2
Inhalt als PDF drucken
Network guidance:
European Commission - Enterprise and Industry
 
enterprise europe network - Wir stehen Unternehmen zur Seite