Erfolgsgeschichten aus NRW.Europa


zum Archiv

1

Dank NRW.Europa "Fit fürs außereuropäische Auslandsgeschäft"

News vom 06.12.2016

Als mittelständischer Hersteller von Hakenliften und landwirtschaftlichen Spezialfahrzeugen entwickelt und produziert die Löbbing GmbH im Münsterland landwirtschaftliche Geräte bzw. Fahrzeuge, Maschinen- und Anlagen-Bauteile und Sonderanfertigungen. Aufgrund dieser Nischenposition tätigt das Unternehmen auch erfolgreich Geschäfte im europäischen Ausland. Mit einem ersten außereuropäischen Auftrag stand das Unternehmen nun vor neuen administrativen Herausforderungen und musste erstmalig Zollformalitäten für eine Ausfuhr in die Schweiz abwickeln.

Mit Unterstützung der NRW.Europa-Expertin Karina Holtkamp hat das Unternehmen die Prozesse und Zollformalitäten kennengelernt und konnte auf attraktive Zollvergünstigungen zurückgreifen. Das Unternehmen konnte somit nicht nur den aktuellen Auftrag erfolgreich abwickeln, sondern auch eigene Kompetenzen für zukünftige Aufträge aufbauen.

"Durch die persönliche Beratung haben wir konkrete Hilfe bei der Zollabwicklung erhalten und sind sehr dankbar für die individuelle Begleitung. Es war unser erster Auftrag außerhalb der EU. Uns wurde Schritt für Schritt dargestellt, welche Quoten der Be- oder Verarbeitung (Präferenzkalkulation) wir erfüllen müssen, wie wir die Herkunft der Vormaterialien nachweisen können und welche Dokumente wir hierzu benötigen. Ohne diese Hilfe wäre der Auftrag nicht machbar gewesen. Eine tolle Erfahrung."

Martin Löbbing, Geschäftsführer der Löbbing GmbH, Reken

> mehr



Deutsch-Kroatische Kooperation promotet Events der Games-Industrie

Deutsch-Kroatische Kooperation promotet Events der Games-IndustrieNews vom 30.11.2016

Aruba Events ist einer der führenden Eventveranstalter der deutschen Gamesbranche. Neben einer der bekanntesten Fachkonferenzen, der "Quo Vadis", veranstaltet das Unternehmen aus Köln jedes Jahr erfolgreich den Deutschen Entwicklerpreis und das Respawn Gathering. Tobias Kopka nutzte die Kooperationsbörse des Enterprise Europe Network gamesmatch@gamescom 2015, um mit Unterstützung der ZENIT GmbH die Chancen für neue Partnerschaften auszuloten und fand mit dem Kroaten Damir Durovic von der Firma Reboot einen verlässlichen Partner für gemeinsame Marketingaktivitäten.

"Als internationaler Netzwerker und Konferenzleiter von Aruba bin ich davon angetrieben unser internationales Partner-Netzwerk auszubauen, um Brücken zu anderen Game-Developer-Communities zu schlagen, neue Speaker und Trends zu scouten, um für die Besucher unserer Konferenzen eine bestmögliche Erfahrung und ein interessantes Programm zusammen zu stellen. Dank der Unterstützung durch die NRW.Europa-Experten der ZENIT GmbH konnten wir erfolgreich eine neue Partnerschaft eingehen. Aus der Kooperation mit Reboot ergibt sich für beide Partner eine Win-Win-Situation, die Arbeitsplätze in unseren Unternehmen sichert und zur Umsatzsteigerung beiträgt."

Tobias Kopka, Konferenzleiter der Aruba Events GmbH, Köln

> mehr



Deutsch-Niederländische Kooperation für Ressourceneffizienz und Klimaschutz

Deutsch-Niederländische Kooperation für Ressourceneffizienz und KlimaschutzNews vom 23.11.2016

Effizienz-Agentur NRW stärkt grenzüberschreitende Zusammenarbeit

Ressourceneffizienz leistet nicht nur einen Beitrag zum Klimaschutz, sondern bietet auch erhebliche Einsparpotenziale für Unternehmen, die z. B. Abfall vermeiden, Wasser wiederverwenden, energieeffizienter produzieren oder ihren Materialverbrauch reduzieren wollen. Vorteile, die nicht an Grenzen halt machen müssen. Die Effizienz-Agentur NRW startete 2016 gemeinsam mit der ZENIT GmbH und niederländischen Partnern den ersten grenzüberschreitenden Fachaustausch zum Thema Ressourceneffizienz für niederländische und nordrhein-westfälische Unternehmen.

"Die Vermittlung des Kooperationspartners hat uns den Zugang zum niederländischen Markt erleichtert. Der Austausch und die Zusammenarbeit werden sich positiv auf unsere Dienstleistungen und die Kundenzufriedenheit auswirken. Die länderübergreifende Zusammenarbeit bringt viele Vorteile für uns und ist vor allem für die beteiligten Unternehmen sehr hilfreich. Netzwerken bedeutet hier, Anbieter und Abnehmer konkret zusammenzubringen."

Henning H. Sittel, Effizienz-Agentur NRW

> mehr



Dortmunder KMU SUPREN GmbH in der Spitzenforschung

Dortmunder KMU SUPREN GmbH in der SpitzenforschungNews vom 22.11.2016

REMEDIATE -Europäisches Projekt für eine bessere Umwelt

REMEDIATE ist ein unter der Marie Sklodowska-Curie Action (MSCA) gefördertes innovatives Training Netzwerk (ITN). Die zehn geförderten Partner aus fünf EU Mitgliedsstaaten und die 13 assoziierten Partner bieten innovative Forschung und Training für nachhaltigere und kosteneffizientere Behandlung kontaminierter Böden. Profitieren werden Industrieregionen in ganz Europa, die sich heute mit Umwelt-, gesundheitlichen und wirtschaftlichen Problemen konfrontiert sehen.

Die Teilnahme an dem Verbundprojekt REMEDIATE ermöglicht dem Dortmunder Unternehmen SUPREN, innovative computergestützte Werkzeuge zu entwickeln und damit letztlich auch wieder neue Märkte.

"Dank der Kooperations- und Networking-Veranstaltungen des Enterprise Europe Networks bei ZENIT konnte ich hier in Nordrhein-Westfalen wichtige internationale Forschungskontakte knüpfen, die zu einer erfolgreichen Forschungskooperation geführt haben."

Prof. Dr.-Ing. Axel Gottschalk, Gründer und Eigentümer der SUPREN.

> mehr



Nie wieder Rückenschmerzen

Nie wieder Rückenschmerzen News vom 19.08.2016

Nie wieder Rückenschmerzen mit Unterstützung des Enterprise Europe Network – Britischer Hersteller von Medizinprodukten vertreibt seine Produkte nun auch in Deutschland

250 Millionen Menschen leiden allein in der EU und in den USA an Rückenschmerzen. In vielen Fällen handelt es sich um Schmerzen im unteren Rückenbereich. Um für diese Art von Schmerzen Abhilfe zu schaffen, hat das britische Unternehmen LumbaCurve aus Liverpool ein effektives Produkt entwickelt und auf den Markt gebracht. Mit Unterstützung des Enterprise Europe Network-Partners ZENIT GmbH hat LumbaCurve nun in der Firma MedySeller aus Overath bei Köln den richtigen Partner gefunden, um das Produkt auch in Deutschland zu vertreiben. So erhalten nun auch deutsche Patienten Zugang zu diesem innovativen Produkt.

"Die deutsch-britische Kooperation erweist sich als sehr erfolgreich. Wir sind deshalb sehr zufrieden mit der Unterstützung durch das Enterprise Europe Network und dem hilfreichen Kontakt mit der NRW.Europa-Expertin Astrid Pauli. Die sehr angenehme Zusammenarbeit mit Dave Pegg als Geschäftsführer von LumbaCurve macht diese Kooperation zu einer sehr guten Erfahrung für unser Unternehmen und bot uns die Chance, unser Produktspektrum auszubauen und damit als kleines Unternehmen zu wachsen. Wir sind sehr froh, dass uns das Enterprise Europe Network auch weiterhin auf diesem Weg unterstützen wird."

Alexa Foltin-Mertgen, Business Development, MedySeller, Overath

> mehr



novihum®Technologies. Mit Horizont 2020 zur Bodenverbesserung.

novihum®Technologies. Mit Horizont 2020 zur Bodenverbesserung.News vom 18.04.2016

Die Gründung von Novihum in Dortmund steht vor allem für eines: Für erfolgreichen Technologietransfer universitärer Forschungsergebnisse in die Praxis. Mit einem neuartigem Dauerhumus will man sofort, dauerhaft und nachhaltig zur Bodenverbesserung beitragen. Dafür wird unter anderem eine Förderung im EU-Programm Horizont 2020 für eine Pilotanlage in Dortmund in Anspruch genommen. Unterstützt und beraten wurde das Unternehmen auf dem Weg in seinen Wachstumsüberlegungen von den NRW.Europa-Experten des Enterprise Europe Network in Nordrhein-Westfalen.

"Die Hilfe des NRW.Europa-Teams bei der Antragstellung hat wertvolle Impulse gegeben, den Antrag bei der EU schnell und erfolgreich platzieren zu können".

Dr. Peter Langer, Geschäftsführender Gesellschafter der Novihum Technologies GmbH

> mehr



YOU.FO, neue Trendsportart aus den Niederlanden, erobert mit Unterstützung des Enterprise Europe Network einen neuen Markt in Deutschland und Österreich

YOU.FO, neue Trendsportart aus den Niederlanden, erobert mit Unterstützung des Enterprise Europe Network einen neuen Markt in Deutschland und ÖsterreichNews vom 08.04.2016

YOU.FO® ist ein innovativer und dynamischer Trendsport. Mit speziell designten Schlägern wird ein aerodynamischer Ring geworfen und gefangen. Das mehrfach preisgekrönte Sportspiel aus den Niederlanden kommt 2016 auch nach Deutschland und Österreich. Ermöglicht wird das durch eine deutsch-niederländische Kooperation der Unternehmen YOU.FO B.V. aus Amsterdam und SPIN Sport Innovation GmbH & Co. KG in Köln.

"Die Experten des Enterprise Europe Network haben unsere deutsch-niederländische Kooperation mit initiiert. Getroffen haben wir uns auf einer Kooperationsbörse in Utrecht. Die NRW.Europa-Experten begleiten uns auch auf dem schwierigen Weg, in Deutschland und Österreich einen neuen Markt für die neue Trendsportart aus den Niederlanden zu entwickeln."

Dr. Dirk Steinbach, Geschäftsführer der SPIN Sport Innovation GmbH & Co. KG, Köln

> mehr



Gute Geschäfte mit Wasserbehandlung

Gute Geschäfte mit WasserbehandlungNews vom 18.01.2016

Die Schäden durch Kalk und Korrosion an Trink-, Brauch- und Abwasserleitungen, z.B. durch verstopfte Rohre oder verkalkte Armaturen, belaufen sich allein in Deutschland auf über 1,5 Milliarden Euro im Jahr. Wohnungsbaugesellschaften, private Eigentümerm, aber auch Gewerbebetriebe und Industrie sind hiervon betroffen und durch hohe Kosten belastet.

Diese Tatsache bedeutet auch eine große Marktchance für die Haus- und Gebäudetechnik, wie Marc Flettner, Geschäftsführer und Inhaber der AQUABION Gruppe aus Düsseldorf, betont. Das mittelständische Unternehmen ist seit vielen Jahren in der umweltfreundlichen Wasserbehandlung tätig. Ihr Produkt AQUABION® ist ein patentiertes, galvanisches, wartungsfreies und umweltfreundliches Wasserbehandlungssystem. Es wirkt ohne externen Stromanschluss, laufende Wartung, Chemikalien oder Magnete und ohne die Wasserhärte zu reduzieren. Die Gruppe - inkl. der ION Deutschland GmbH - hat weltweit mehr als 120.000 chemikalienfreie Wasserbehandlungssysteme verschiedener Hersteller seit der Gründung in 1990 im internationalen Einsatz.

Herr Flettner hatte in einigen Ländern bereits sehr gute Erfahrungen mit dem Vertrieb des AQUABION® machen können und war interessiert daran, die Technologie in weitere Märkte zu bringen. Hier wurde auch Enterprise Europe Network eingeschaltet. Über NRW.Europa bei ZENIT wurden die Angebote der AQUABION Gruppe in die Kooperationsdatenbank des Netzwerks eingebracht und eine Reihe von Kontakten zu Interessenten aus dem Ausland angebahnt. Das AQUABION® System erwies sich als ideale Ergänzung zum Portfolio von Rabmer Green Tech, die ihrerseits auf der Suche nach Innovationen im Bereich Wasser und Energie war, die ihnen die Möglichkeit zu Wachstum und Umsatzsteigerung im Bereich des Umwelttechnologiegeschäfts ermöglichen.


"Das Enterprise Europe Network hat uns einen verlässlichen und kompetenten Kooperationspartner vermittelt. Unser Umsatz hat sich durch diese Partnerschaft  erheblich gesteigert. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit dem Netzwerk."

Marc Flettner, Geschäftsführer
AQUABION GmbH

> mehr



Wissenschaftlicher Nachwuchs – Unternehmensberatung aus NRW schließt Partnerschaft mit den Niederlanden

Wissenschaftlicher Nachwuchs – Unternehmensberatung aus NRW schließt Partnerschaft mit den NiederlandenNews vom 04.11.2015

Die Suche nach geeignetem Fach- und Führungspersonal endet schon lange nicht mehr an der Landesgrenze. Spannende Herausforderungen, attraktive Angebote und die Chance, internationale Erfahrungen zu sammeln, erleichtern Experten die Entscheidung, sich im Ausland niederzulassen. Internationale Teams bereichern Unternehmen und deren Kultur.

Vera Sonder aus den Niederlanden vermittelt mit ihrem Unternehmen Bysonder Recruiting hochqualifizierte Ingenieure und IT Fachleute, auch aus Spanien, Finnland und Deutschland, in niederländische Unternehmen. Um im Ausland erfolgreicher agieren zu können, wandte Bysonder sich an ihren Enterprise Europe Network-Partner beim Rijksdienst voor Ondernemend Nederland, mit dem Wunsch Kooperationspartner in diesen Ländern zu finden.

"Diese niederländisch-deutsche Zusammenarbeit ist für beide Seiten sinnvoll, Bysonder erhält den Zugang zu potenziellen Arbeitskräften und Knappenberger Consulting profitiert davon, in konkreten Personalgewinnungsprojekten von Bysonder spezifische Informationen direkt aus dem niederländischen Arbeitsmarkt zu erhalten. Wir danken dem Enterprise Europe Network. Ohne die Unterstützung des Netzwerkes wäre die Partnerschaft zwischen uns nicht zustande gekommen."

Klaus Knappenberger, Geschäftsführender Gesellschafter

> mehr



Kleiner Bauernhof mit großen Ambitionen: Hochwertige, traditionell erzeugte, Ziegenmilchprodukte aus Griechenland für den deutschen Markt - Wuppertaler Vertriebspartner macht es möglich

Kleiner Bauernhof mit großen Ambitionen: Hochwertige, traditionell erzeugte, Ziegenmilchprodukte aus Griechenland für den deutschen Markt - Wuppertaler Vertriebspartner macht es möglichNews vom 09.09.2015

Der Kontakt des deutschen Unternehmens Drick Consulting aus Wuppertal mit dem griechischen Bauerhof Amalthia Farm ist im Rahmen der Kooperationsbörse des Enterprise Europe Network Sustainability for small food producers anlässlich der Anuga FoodTec 2015 in Köln zustande gekommen.

Die beiden Gesprächspartner einigten sich schnell darüber, dass Drick Consulting, mögliche Handelsvermittler für den griechischen Bauernhof identifiziert und Kontakt mit potentiellen Kunden knüpft, um die griechischen Produkte in ausgewählten Regionen Deutschlands zu vermarkten. Das Dienstleistungsangebot von Drick Consulting bezieht sich auf die professionelle Produktentwicklung von Lebensmitteln, die Erstellung von Werbemitteln und die Erarbeitung von Marketing- und Vertriebskonzepten im Themenbereich Lebensmittel. Damit traf Drick Consulting genau den Bedarf des griechischen Anbieters und eine Partnerschaft konnte geschlossen werden.

"Durch die Kooperationsbörse und die Unterstützung des Enterprise Europe Network ist eine deutsch-griechische Partnerschaft zustande gekommen. Gerade für kleine Unternehmen bieten Kooperationsbörsen eine wichtige Plattform für erste Kontakte, die in einer guten Zusammenarbeit enden können."

Dipl.-Ing.-Ökonom (Univ.) Thomas Drick, Geschäftsführer von DRICK Consulting

> mehr



1
Inhalt als PDF drucken
Network guidance:
European Commission - Enterprise and Industry
 
enterprise europe network - Wir stehen Unternehmen zur Seite