Horizont 2020


Wissenschaftlerinnen aus NRW informierten sich in Brüssel über Horizont 2020

News vom 21.01.2015 -

Einhundert Wissenschaftlerinnen aus Hochschulen, Forschungseinrichtungen und aus der Wirtschaft trafen sich am 19. Januar mit NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze bei einer Veranstaltung in Brüssel über Fördermöglichkeiten im europäischen Forschungsraum informiert.

Die Veranstltung richtete sich ausschließlich an Wissenschaftlerinnen, da das neue EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation erstmals einen Artikel zu Gender und Chancengleichheit enthält. Dies wird künftig auch beim Monitoring und bei der Begutachtung von Anträgen eine Rolle spielen. Die Ausgewogenheit der Geschlechter im Forschungsteam ist bei ansonsten gleicher Wertung künftig ein mitentscheidender Faktor.




Presseinformation
des Wissenschaftsministeriums


WDR-Beitrag zur Veranstaltung





< zurück

Inhalt als PDF drucken
Network guidance:
European Commission - Enterprise and Industry
 
enterprise europe network - Wir stehen Unternehmen zur Seite