Aktuelles




Innovations- und KMU-Förderung im EU-Haushalt

News vom 26.11.2013 -

Nach zweieinhalb-jährigen Verhandlungen verabschiedete das Europäische Parlament am 19. November den EU-Haushalt für die Jahre 2014 bis 2020. Die Zustimmung ebnet den Weg für die endgültige Verabschiedung durch den Rat in den kommenden Wochen. Für die Bereiche Forschung und Innovation sowie spezielle Maßnahmen zur Förderung von KMU besonders wichtig sind die Förderprogramme Horizont 2020 und COSME. Akteure aus Wirtschaft und Wissenschaft können sich zu beiden Themenfeldern an die EU- und Förderexperten bei ZENIT wenden.

Horizont 2020
Die von der EU finanzierten Forschungs- und Innovationsvorhaben werden stärker als bisher zur Verbesserung der Lebensqualität der Menschen in Europa und zur Wettbewerbsfähigkeit der EU beitragen. Das neue Forschungs- und Innovationsprogramm Horizont 2020 ist mit fast 80 Mrd. Euro dotiert –. Gegenüber dem aktuellen Finanzrahmen werden die Mittel somit real um ca. 30 Prozent erhöht. Horizont 2020 ist eindeutig eines der zentralen Instrumente, mit dem die EU ihre Initiative für mehr Wachstum und Beschäftigung in Europa umsetzen möchte. Für die Forschung und die Wirtschaft in allen Mitgliedstaaten wurden die EU-Förderungen deutlich aufgestockt und leichter zugänglich gemacht.

COSME
Aus dem neuen Programm COSME (Competitiveness of Enterprises and Small and Medium-sized Enterprises) werden voraussichtlich 2,3 Mrd. Euro zur Förderung der Wettbewerbsfähigkeit kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) und zur Ankurbelung von Wachstum und Beschäftigung in Europa bereitgestellt. Mit dem Programm für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen und für KMU (COSME) werden insbesondere kleine Mittelständler bei der Vermarktung ihrer Produkte und Dienstleistungen sowie ihrer Beschäftigungspolitik unterstützt. In dem Zeitraum von 2014-2020 erhalten Unternehmen etwa die Möglichkeit, Darlehen bis zu 150 000 Euro aufzunehmen. Zudem erhalten Unternehmer Hilfestellungen bei Marktzugängen über die EU hinaus.

Quelle: EU


Presseinformation zum EU-Haushalt (19.11.2013)


Presseinformation zum Programm COSME (21.11.2013)


Aktuelle Arbeitsprogramme in Horizont 2020


Kontakt:

ZENIT GmbH / Enterprise Europe Network
für Nordrhein-Westfalen NRW.Europa

Dr. Bernd Janson
Telefon: 0208 30004-22
E-Mail: bj(at)zenit.de





< zurück

Inhalt als PDF drucken
Network guidance:
European Commission - Enterprise and Industry
 
enterprise europe network - Wir stehen Unternehmen zur Seite