Aktuelles




NRW kooperiert mit der Region Peloponnes

News vom 18.01.2013 -

Die nordrhein-westfälische Landesregierung unterstützt die griechische Region Peloponnes bei ihren Bemühungen um wirtschaftliche Entwicklung vor allem durch Erfahrungsaustausch und Beratung.

Am 17. und 18. Januar 2013 fand die erste gemeinsame Arbeitssitzung von NRW-Akteuren - vertreten durch ZENIT - und der Regierung der Region Peloponnes statt. Ziel war es, erste Themenfelder (vor allem Landwirtschaft/Nahrungsmittelindustrie, Tourismus, Energie, Jugendarbeitslosigkeit) abzustecken, in denen Knowhow und Erfahrungen aus NRW eingebracht werden können.

Im Rahmen des Aufenthaltes gab es auch ein Treffen mit dem Vorstand der IHK Arcadia als Enterprise Europe Network-Partner vor Ort. Schwerpunkt war das Thema Unternehmenskooperationen. Bei der Industrie- und Handelskammer gab es außerdem ein Gespräch zwischen dem Präsidenten der IHK Arcadia Ioannis Boudroukas, der Vizegouverneurin Constantina Nikolakou, dem Vizegouverneur Apostolos Papafotiou sowie dem ZENIT-Experten Juan-J. Carmona-Schneider über die Ergebnisse der Regierungsgespräche.

Auf Initiative der deutschen und griechischen Regierung, der Kammern sowie weiterer Institutionen wurde eine Webseite entwickelt, die griechische und deutsche Unternehmen bei der Kooperationsanbahnung unterstützen soll.

Kontakt:

ZENIT GmbH

jc.JPG

Juan-J. Carmona-Schneider
Telefon: 0208/ 30004-54
E-Mail senden





< zurück

Inhalt als PDF drucken
Network guidance:
European Commission - Enterprise and Industry
 
enterprise europe network - Wir stehen Unternehmen zur Seite