Aktuelles


Horizont 2020.NRW - Erfolge im Blick / Status und Vorschau zum EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation

Horizont 2020.NRW - Erfolge im Blick

News vom 01.09.2016 -

2014 startete Horizont 2020, das Rahmenprogramm für Forschung und Innovation der Europäischen Union. Bisher wurden insgesamt 14,4 Mrd. Euro verteilt, wobei rund 450 Mio. Euro nach NRW geflossen sind. Forschende aus NRW haben damit bisher die Erwartungen übertroffen und beteiligen sich reger denn je an europäischen Projekten.

Erfolge für NRW

  • Hohe NRW-Beteiligung an Horizont 2020
  • Hohe Beteiligung der Wirtschaft und des Mittelstandes
  • Steigende Anzahl von ERC-Stipendien an Hochschulen und Forschungseinrichtungen
  • NRW ist europaweit stark aufgestellt in den Themen IKT, Nanotechnologie, Produktionstechnik, neue Materialien und Biotechnologie
  • Führende Rolle in Bezug auf vorkommerzielle Auftragsvergabe (PCP) und Beschaffung innovativer Lösungen (PPI)

Herausforderungen für NRW

  • Steigerung der Antragsbeteiligung von NRW-Einrichtungen
  • Steigerung der positiven Evaluierung von Projektanträgen aus NRW
  • Stärkung des Europäischen Forschungsraumes
  • Bewusstseinsschaffung für die Bedeutung von Impact - Marktverwertung exzellenter FuE-Ergebnisse
  • Zugang zu europäischen Finanzierungsinstrumenten

Für die 2. Hälfte von Horizont 2020 gilt es für die Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen aus NRW über erfolgreiche Anträge und Projekte, wichtige Beiträge zur Bewältigung der gesellschaftlichen Herausforderungen (wie Klimawandel, Energieversorgung) und zur Wettbewerbsfähigkeit Europas zu leisten. Zur Einstimmung darauf laden das NRW-Wissenschafts- und Wirtschaftsministerium zur Veranstaltung "Horizont 2020.NRW - Erfolge im Blick: Status und Vorschau zum EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation" ein.

Als Redner konnten Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Marquardt, der Vorstandsvorsitzende des Forschungszentrums Jülich sowie der stellvertretende Generaldirektor der Generaldirektion Forschung der Europäischen Kommission, Dr. Wolfgang Burtscher gewonnen werden. Auf dem anschließenden Podium diskutieren Vertreterinnen und Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Die parallel stattfindende Begleitausstellung zeigt Best Practice Beispiele für Forschungs- und Innovationsprojekte aus NRW.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Das Veranstaltungsprogramm sowie die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie hier:
http://horizont2020.zenit.de/erfolge-im-blick





< zurück

Inhalt als PDF drucken
Network guidance:
European Commission - Enterprise and Industry
 
enterprise europe network - Wir stehen Unternehmen zur Seite