Aktuelles




NRW.Europa von 2008 bis heute

News vom 04.05.2015 -

Am 18. Mai 2015 wird gemeinsam mit Innovationsministerin Svenja Schulze und voraussichtlich rund 150 Gästen die Fortführung der NRW.Europa-Angebote gefeiert. Mit der Ministerin diskutieren dabei Vertreter der EU, mittelständischer Unternehmen und Hochschulen über notwendige Angebote, um nordrhein-westfälische Akteure noch besser in den internationalen Markt und grenzüberschreitende Forschungsvorhaben einzubinden.
Dass dies in der Vergangenheit bereits sehr gut gelungen ist, belegen einige Zahlen, die von den Konsortialpartnern für den Zeitraum 2008 bis 2014 erhoben wurden. 

Seit dem Projektstart im Jahr 2008 nahmen demnach rund 13.200 Personen an NRW.Europa-Veranstaltungen teil, wurden über 6.600 Anfragen (davon rund 5.400 zu Innovations- und Förderthemen) beantwortet und knapp 360 grenzüberschreitende Kooperationsvereinbarungen initiiert. Über 1.050 Vertreter von Hochschulen und Unternehmen beteiligten sich darüber hinaus an internationalen Kooperationsbörsen.

Hintergrund:
NRW.Europa ist Teil des weltweit größten Technologietransfernetzwerks, dem Enterprise Euorpe Network. Es umfasst mehr als 600 Organisationen in 55 Ländern. Ansprechpartner für Akteure aus NRW ist das Konsortium NRW.Europa. Dazu gehören die ZENIT  GmbH als Konsortialführer, die NRW.BANK und seit Jahresbeginn die NRW.International GmbH.

Kontakt:

ZENIT GmbH / Enterprise Europe Network
für Nordrhein-Westfalen NRW.Europa

bj_2.jpg

Dr. Bernd Janson
Telefon: 0208 30004-22
E-Mail: bj(at)zenit.de





< zurück

Inhalt als PDF drucken
Network guidance:
European Commission - Enterprise and Industry
 
enterprise europe network - Wir stehen Unternehmen zur Seite