Aktuelles


Kooperationsbörse des Enterprise Europe Network - MEDICA 2014

Gesprächsrekord auf der MEDICA-Kooperationsbörse

News vom 15.11.2014 -

Mit einem neuen Teilnehmerrekord endete am 14. November 2014 die von ZENIT und anderen Partnern des Enterprise Europe Network organisierte dreitägige MEDICA-Kooperationsbörse. Während in den vergangenen Jahren rund 180 – 190 Teilnehmer gezählt werden konnten, stieg die Zahl der Anmeldungen in diesem Jahr auf 266. Ziel der Kooperationsbörse war es, Teilnehmer aus Wirtschaft und Wissenschaft dabei zu unterstützen, Vertriebs- oder Technologiepartnerschaften und Forschungskooperationen im Bereich Medizin zu finden. Der Event wurde in Nordrhein-Westfalen vom Cluster MedizinTechnik.NRW sowie dem Landeszentrum Gesundheit NRW unterstützt.

Vertreter aus 30 Ländern waren bei der Kooperationsbörse vertreten. Die meisten Teilnehmer kamen aus Deutschland (66), gefolgt von Japan (28), Spanien (27), der Türkei (25), Frankreich (17) und Großbritannien (15). Erstmalig waren Brasilien, Süd-Korea und Australien dabei. Aus Nordrhein-Westfalen nahmen 35 Unternehmen und Hochschulen mit mehr als 200 Gesprächen teil. Insgesamt waren im Vorfeld etwa 850 Gespräche vereinbart worden.

In einem ersten Feedback wurden die Organisation und die Wahl des Standortes ebenso positiv hervorgehoben wie die gute Qualität der Gespräche.

Link zum Video zur Veranstaltung: https://www.youtube.com/watch?v=u7G2yvO6MFs

Video_ZENIT_MEDICA-Kooperationsboerse-Healthcare-Brokerage-Event_2014_Enterprise_Europe_Network_kl.png


Kontakt:

ZENIT GmbH / Enterprise Europe Network
für Nordrhein-Westfalen NRW.Europa

jc_2.JPG

Juan Carmona Schneider
Telefon: 0208 30004-54
E-Mail: jc@zenit.de

sh_2.JPG

Simone Strathoff
Telefon: 0208 30004-24
E-Mail: sh@zenit.de





< zurück

Inhalt als PDF drucken
Network guidance:
European Commission - Enterprise and Industry
 
enterprise europe network - Wir stehen Unternehmen zur Seite